Zweifel an der parteipolitischen Neutralität der Gewerkschaft der Polizei GdP

Gewerkschaften sollten von ihrem Selbstverständnis die Vertretung aller anhängig Beschäftigten sein. Arbeiter, Angestellte und im öffentlichen Dienst auch Beamte sollten sich gleichermaßen gut von der Gewerkschaft vertreten fühlen unabhängig von der Parteizugehörigkeit der einzelnen Gewerkschaftsmitglieder oder der Funktionäre in den Führungsgremien der Gewerkschaft.

Darum gilt vor allem für die Funktionäre der Gewerkschaft, daß sie sich nicht in die Machtkämpfe der politischen Parteien hineinziehen lassen dürfen. Hier sind einige Auszüge aus Veröffentlichungen im Internet, die an der parteipolitischen Neutralität der GdP Gewerkschaft der Polizei Zweifel aufkommen lassen:
 
Vor der Bundestagswahl 1998:

Nach der Bundestagswahl 1998: